Über mich

 

Meine golferische Geschichte bis zum heutigen Tage ist schnell erzählt: Mit 32 Jahren habe ich das Spiel für mich entdeckt und seitdem ist es ein bedeutender Teil meines Lebens. Wie die meisten bin ich leider nur normalbegabt; die damit einhergehenden Höhen und Tiefen sind mir also wohlvertraut.

  Höhen und Tiefen

Aber vom ersten Tag an habe ich das Spiel als etwas begriffen, das mir dabei helfen kann, mehr über mich selbst zu erfahren. Die permanente Auseinandersetzung mit der beredten Stille um mich herum, meiner Umwelt und die vielen Möglichkeiten, den Zweck von allem aus dem Auge zu verlieren, haben mich von Anfang an begeistert.

  Beredte Stille

Seit vielen Jahren bin ich Berater und Projektmanager, zumeist in einem technologischen Kontext. Dass ich in diesen Bereich als Quereinsteiger - meinen ersten Universitätsabschluss habe ich in Literaturwissenschaften mit einer Abschlussarbeit zum "Witz bei Jean Paul" gemacht - mit einem enormen Aufwand im Selbststudium gekommen bin, mag einen gewissen Hinweis auf meine Einstellung zum Machbaren geben: Wenn der Zweck klar ist, dann wird der Weg sich schon zeigen. Außerdem bin ich der Meinung, dass es auf diesem Weg nicht nur Prüfsteine, sondern vor allem sehr viele Stationen des Glücks und des reinen Vergnügens zu finden gibt. Vor einigen Jahren habe ich zudem einen Masterabschluss in Coaching und Supervision gemacht; seit dieser Zeit hat sich meine Tätigkeit noch mehr als zuvor in den Bereich der Reflexionsunterstützung und des Tragens von Last auf dem Weg zum Ziel verlagert.

  Glück und reines Vergnügen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok