Unterwegs: Ostküste, Tag 7, 8: Inverness (Golf: Muir of Ord)

Das folgende Wochenende verbrachte ich in Inverness.

Und zudem aus golferischer Sicht ziemlich unspektakulär, denn im Wesentlichen habe ich Rumgesessen, ein großartiges Buch gelesen (Frank Witzel, Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969), geschrieben und Kaffee getrunken. Gut, genau genommen habe ich dann doch nur an einem Tag keine Schläger in der Hand gehabt, da ich am Sonntagnachmittag dachte, dass das Wetter ja gar nicht so übel sei und mal geschaut habe, wo in der Umgebung ich denn mal für ein Taschengeld abschlagen könnte. Schließlich heißt es ja häufig, dass in Schottland jederzeit für 10 Pfund ein Platz zu finden sei. War auch tatsächlich so. 20 Minuten von Inverness entfernt, Muir of Ord. Dort kann man nach 17 Uhr und am Sonntag sogar ab 15 Uhr für 10 Pfund spielen. Und wenn ich bedenke, was ich in Deutschland für diesen Betrag bekäme, wenn Golf draufstünde, dann war das hier eine Offenbarung. Ein ordentlicher Platz, der durch einige originelle Par 3 aufgewertet wurde und in einer hübschen, hügeligen Landschaft lag: Das Preis-Leitungsverhältnis war einmal mehr beeindruckend.

 

Externe Links:

Literaturempfehlung: Frank Witzel
Muir of Ord Golfclub

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok